Zentrum für ambulante Neuropsychologie und Verhaltenstherapie, Berlin - Dr. Sabine Heel - Prof. Dr. Claudia Wendel
Zentrum für ambulante
Neuropsychologie und Verhaltenstherapie

Dr. Sabine Heel
Prof. Dr. Claudia Wendel

Kostenübernahme Neuropsychologie

Telefonischer Erstkontakt und Erstgespräch

Nach einem telefonischen Erstkontakt, während dem wir Ihre wichtigsten Anliegen klären, Fragen der Kostenübernahme beantworten und Ihre Daten aufnehmen, führen wir ein persönliches Erstgespräch durch. In diesem Gespräch geht es um die Erfassung Ihrer Beschwerden, der Therapieziele und der Therapiemotivation. Gemeinsam mit Ihnen prüfen wir, ob die Voraussetzungen für eine Therapie gegeben sind, und ob wir Ihnen helfen können, Ihre Ziele zu erreichen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, unsere Arbeit und uns als Therapeutinnen kennenzulernen.

Bitte bringen Sie zum Erstgespräch einen Überweisungsschein für eine ambulante neuropsychologische Therapie mit. Der Überweisungsschein oder das ärztliche Attest muss von einem fachärztlichen Kollegen oder einer Kollegin ausgestellt sein (Neurologie, Nervenheilkunde, Psychiatrie & Psychotherapie) und Ihre neurologischen Diagnosen mit Diagnosedatum enthalten.

Probatorische Sitzungen

Nach dem Erstgespräch entscheiden Sie, ob Sie zu uns in sogen. probatorische Sitzungen kommen möchten. Die fünf probatorischen Sitzungen dienen dazu, dass wir uns ein umfassendes Bild über Ihre Beschwerden und Beeinträchtigungen, Ihre Kompetenzen, Ihre Ziele und Ihre wichtigsten Lebenserfahrungen machen können. In diesen Sitzungen führen wir auch eine standardisierte neuropsychologische Diagnostik durch. Sie können während dieser Sitzungen prüfen, ob Sie sich bei uns behandeln lassen wollen.

Falls eine ambulante neuropsychologische Therapie bei uns erfolgen soll, stellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Antrag auf Kostenübernahme. Hilfreich ist es, wenn Sie uns Ihre Krankenunterlagen zur Verfügung stellen.

Kostenübernahme

Seit Februar 2012 haben gesetzlich Versicherte einen Rechtsanspruch auf die Kostenübernahme einer ambulanten neuropsychologischen Therapie. Die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) erfolgt derzeit sowohl als vertragspsychotherapeutische Leistung (bei Frau Dr. Sabine Heel) als auch über das sogen. Kostenerstattungsverfahrens. Das konkrete Vorgehen erklären wir Ihnen im Erstgespräch.

Falls Sie sich genauer über den Hintergrund der rechtlichen Entscheidungen zur ambulanten neuropsychologischen Therapie informieren möchten, können Sie dies »hier tun:

Private Krankenversicherungen und Berufsgenossenschaften übernehmen die Kosten in der Regel ebenfalls auf Antrag.

Dauer und Häufigkeit

Eine neuropsychologische Behandlung dauert je nach Zielen unterschiedlich lange. Es gibt Therapien, die nach 10 Sitzungen enden, andere nach 80 Sitzungen. Wir besprechen mit Ihnen unsere Einschätzung, wie lange die Behandlung dauern wird.
Eine Therapiestunde dauert 50 Minuten. Die Häufigkeit der Therapiestunden pro Woche hängt von Ihren Anliegen und den Therapiezielen ab. In der Regel erfolgen 1 bis 2 Sitzungen pro Woche. Wir stimmen die Anzahl der Stunden sowie die Häufigkeit der Sitzungen gemeinsam mit Ihnen ab.

Kontakt

Zentrum für ambulante Neuropsychologie und Verhaltenstherapie

Schleiermacherstraße 24
10961 Berlin

Telefon:   030/69505666
Fax:         030/74073906

» info[at]zanv.de

Sprechzeiten

Unser Sekretariat ist wie folgt besetzt:
Di von 10-13 Uhr
Mi von 10-14 Uhr
Fr von 10-13 Uhr

Oder hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, wir rufen schnellstmöglich zurück.